21.12.2018Ideen für das Calauer Bahnhofsgebäude

Ministerin Schneider informiert sich beim Tag der offenen Tür

Verkehrsministerin Kathrin Schneider hat sich heute am Tag der offenen Tür im Calauer Bahnhofsgebäude über die mögliche Weiternutzung informiert. Eingeladen hatten die neuen Eigentümer. Mit dabei sind auch der Bürgermeister, Werner Suchner, Vertreter der Deutschen Bahn (DB Station und Service) und des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB). Im Vorfeld der Veranstaltung gab es einen Ideenwettbewerb, bei dem die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt aufgerufen waren, Vorschläge für die Nutzung zu machen. Die Ergebnisse wurden heute in einer Ausstellung vorgestellt.

„Wir wollen die Bahnhöfe im Land erhalten und zu modernen Mobilitätsstationen ausbauen. Insofern freue ich mich über die Initiative der neuen Eigentümer des Bahnhofsgebäudes in Calau. Die Bürgerinnen und Bürger können sich an der zukünftigen Entwicklung beteiligen und sich in die Gestaltung eines wichtigen Projektes ihrer Stadt einbringen. Unterstützung kommt auch von der Kompetenzstelle Bahnhöfe des VBB. Sie koordiniert die Aktivitäten der unterschiedlichen Partner. Die Kompetenzstelle ist der zentrale Ansprechpartner, wenn Kommunen oder Investoren eine neue Nutzung für Bahnhofsgebäude entwickeln wollen, “ sagte Infrastrukturministerin Kathrin Schneider.

Das Bahnhofsgebäude aus den 1950er Jahren steht zurzeit leer. Im Stadtentwicklungskonzept der Stadt Calau sind die Sanierung des Gebäudes und die Aufwertung des Bahnhofsumfelds als wichtige Vorhaben benannt. Calau ist Schnittpunkt  mehrerer Regionalexpress- und Regionalbahnlinien, die zwischen Cottbus und Leipzig bzw. Halle (Saale) sowie zwischen Eberswalde über Berlin nach Senftenberg verkehren. Der Tourismus könnte bei der künftigen Bahnhofsnutzung und Gestaltung des Umfelds eine wesentliche Rolle spielen, denn die Stadt liegt zwischen Spreewald und dem Lausitzer Seenland.

Die vom Land Brandenburg initiierte Kompetenzstelle Bahnhöfe des VBB koordiniert seit Mitte 2018 die Aktivitäten für die Weiterentwicklung der Bahnhofsstandorte im Land. Sie unterstützt und vermittelt Kontakte zwischen den Beteiligten, der Bahn, den Kommunen, aber auch privaten Investoren, und informiert über Fördermöglichkeiten.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse