13.11.2018Lebenslang: Lernen im Straßenverkehr

Presseinformation

Mit einem Grußwort von Staatssekretärin Ines Jesse wurde heute in Potsdam die Fachtagung des Forums Verkehrssicherheit eröffnet. Das Thema der Tagung  lautet „Erfahrungsaustausch Fahrerweiterbildung - Lebenslanges Lernen im Straßenverkehr“.

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse: „Ob Bus-, Lkw-Fahrer oder Fahrlehrer - wer beruflich ein Fahrzeug führt, muss auf dem Laufenden bleiben. Änderungen im  Straßenverkehrsrecht, neue Verkehrszeichen,  neue Fahrzeugtechnologien: Das wirkt sich auf den Straßenverkehr aus, darauf muss reagiert werden. Doch nicht nur Berufskraftfahrer sind diesen Veränderungen ausgesetzt. Im Laufe eines Lebens lernen alle, die am Straßenverkehr teilnehmen, unterschiedliche Fortbewegungsmittel und damit andere  Perspektiven kennen. Wir unterstützen das Lernen mit unserer Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“

Die Verkehrssicherheitskampagne des Landes Brandenburg hat schon jetzt unterhaltsame (Lern-)Formate mit ernster Botschaft für alle Altersgruppen. Vom Theaterstück für die Kleinsten, über die Schutz(B)engel für die Jugendlichen, bis zu Broschüren und Kampagnenspots für Erwachsene.

Bei der Tagung widmen sich Fachleute aus den Verbänden, von ADAC und DEKRA, der Landesverkehrswacht, der Johanniter-Unfallhilfe dem Thema der Fahrerweiterbildung. Es wird darüber diskutiert, welche Weiterbildungsangebote es bereits jetzt gibt und wie diese genutzt werden. Am Nachmittag geht es darum, wie das lebenslange Lernen für zu Fuß gehende, Radfahrende und ÖPNV-Nutzende aussehen kann. Parallel setzt sich ein Workshop mit Lernen bei Autofahrenden auseinander.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse