09.11.2018Schneider eröffnet FlämingBau 2018 - ILB berät über Brandenburger Wohnraumförderung

Pressemitteilung

Bauministerin Kathrin Schneider wird morgen die „FlämingBau 2018“ in Luckenwalde eröffnen. Die Baumesse ist auch in diesem Jahr wieder interessant für alle, die wissen wollen, wie man im Winter Energie sparen kann, wie man den Garten optimal pflegt oder das Haus vor Einbrechern sichert. Mit dabei ist auch die Investitionsbank des Landes Brandenburg ILB.  Sie informiert an beiden Messetagen (10. und 11. November) über die Fördermöglichkeiten des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung. Auch die Verbraucherzentrale, Hersteller von Baumaterialien und Maschinen, Handwerksfirmen und Bauunternehmen beraten und werben für ihre Produkte und Angebote.

„Unsere Förderprogramme tragen dazu bei, Wohnen für die Menschen im Land besser zu machen. Deshalb unterstützen wir den sozialen Wohnungsbau mit 100 Millionen Euro jährlich. Gefördert wird aber auch der barrierefreie Umbau. Dabei geht es beispielsweise um den Einbau von Aufzügen, um Menschen mit Mobilitätseinschränkungen die Bewegung im Haus zu erleichtern. Wir unterstützen aber auch die energetische Modernisierung und die Bildung von privatem Wohneigentum, “ sagte Schneider.

Die Brandenburger Förderbank ILB berät über die Förderungen für selbst genutztes Wohneigentum und für die behindertengerechte Anpassung von Wohnraum. Mit zinsfreien Darlehen fördert die ILB private Haushalte bei Neubau, Erwerb und der Modernisierung von selbst genutztem Wohneigentum. Für Kinder und bei geringen Einkünften gewährt die ILB zusätzlich Zuschüsse.

Zuschüsse von bis zu 22.000 € erhalten Mieter, Vermieter und Wohnungseigentümer auch für die behindertengerechte Anpassung ihrer Wohnung. Diese Zuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden.

Die Messe ist täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Die ILB präsentiert sich auf dem Messestand 162 in der Fläminghalle. Dort prüfen die Kundenberater bei Bedarf direkt, ob Interessenten alle wesentlichen Fördervoraussetzungen erfüllen. Sie informieren natürlich auch zu allen weiteren Themen rund um die Förderung von Wohnungsbau im Land Brandenburg.

Außerhalb der FlämingBau sind Antragsunterlagen sowie Informationsmaterial jederzeit bei der ILB erhältlich. Für Terminvereinbarungen sind die ILB-Kundenberater telefonisch unter der Hotline 0331 660-1322 oder über E-Mail unter immo-kunden@ilb.de zu erreichen. Die Beratungen sind selbstverständlich kostenlos.

Weitere Informationen zur ILB und den Angeboten für die Wohnraumförderung unter

www.ilb.de/wohnungsbau

 

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse