10.10.2018Historische Gewölbebrücke Kleinrössen saniert – Jesse bei feierlicher Freigabe

Pressemitteilung

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat die Gewölbebrücke über die Schwarze Elster bei Kleinrössen im Zuge der Landesstraße L 673 nach der denkmalgerechten Sanierung für den Verkehr freigegeben. Die Gesamtbaukosten betrugen 1,5 Millionen Euro.

Ines Jesse: „Die Sanierung der Brücke ist Bestandteil des Landesstraßenbauprogramms. Die historische Gewölbebrücke mit drei Bögen aus Stampfbeton steht unter Denkmalschutz. Deshalb waren umfangreiche Abstimmungen mit der Denkmalschutzbehörde nötig. Mit der Instandsetzung konnte das historische Bild dieser Brücke aus dem Jahr 1905 erhalten werden. Nach dem Abschluss der Sanierung steht die Brücke nun wieder für den Verkehr zur Verfügung.“

Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Davon entfielen auf Straßenbau, Brückeninstandsetzung und Behelfsbrückenrückbau rund 1,3 Millionen Euro. Die Planung kostete 120.000 Euro und 13.000 Euro wurden für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen eingesetzt.

Die Brücke wird hauptsächlich für landwirtschaftlichen Verkehr genutzt. Die Gesamtlänge beträgt 70 Meter, einschließlich Straßenanpassungen hat die Baustrecke insgesamt 250 Meter umfasst. Die Instandsetzung der Schwarzen-Elster-Brücke erfolgte denkmalgerecht; die drei Gewölbebögen und die Unterbauten wurden erhalten und instandgesetzt, die restlichen Überbauteile wurden in der ursprünglichen Optik erneuert. Die Fahrbahn ist einspurig und hat eine Breite von 4,0 Meter.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse