05.09.2018„Schienenfrosch“ für Kulturzug-Team

Pressemitteilung

Der Deutsche Schienenverkehrspreis des Deutschen Bahnkundenverbands („Schienenfrosch“) geht in diesem Jahr an das Team, das die Veranstaltungen im Kulturzug von Berlin über Cottbus nach Breslau (Wrocław) organisiert. Der undotierte Preis würdigt damit das ‚verdienstvolle Wirken um kundenorientierte Leistungen im Bahnverkehr‘. Brandenburgs Verkehrsministerin Kathrin Schneider, Berlins Verkehrssenatorin Regine Günther und die Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg Susanne Henckel beglückwünschten das Team um Ewa Stróżczyńska-Wille, Natalie Wasserman und Oliver Spatz.

Verkehrsministern Kathrin Schneider: „Ich gratuliere dem Organisationsteam zu diesem Erfolg und freue mich sehr, dass der Kulturzug nun schon zum zweiten Mal ausgezeichnet wurde. Der Kulturzug ist ein Sinnbild für die wertvolle, grenzüberschreitende Vermittlung von Kultur und die gute Zusammenarbeit mit unseren polnischen Nachbarn.“

Verkehrssenatorin Regine Günther: „Der Kulturzug macht die Reise zwischen Berlin und Breslau zu einem kulturellen Erlebnis und schafft eine außergewöhnliche Verbindung zwischen Polen und Deutschland. Der Preis unterstreicht die Relevanz dieses Angebots. Ich gratuliere dem Kulturzugteam sehr herzlich.“

VBB-Geschäftsführerin Susanne Henckel: „Der Kulturzug überwindet Grenzen - Landes-, Sprach- und Tarifgrenzen - und trägt zu einem guten Verhältnis mit unseren polnischen Nachbarn bei. Es ist ein Zug der Verständigung, der in dieser Form mit seinem kulturellen Angebot einzigartig ist. Dass er nun vom Bahnkundenverband ausgezeichnet wird, ist mehr als verdient. Auch wir bedanken uns für das Engagement des Kulturzugteams.“

Reinhard Schweppe, Verantwortlicher der Initiative „Nachbarn in Europa“ der Stiftung Zukunft Berlin: „Nicht nur der Kulturzug war ein großer Erfolg und fährt weiter. Auch unsere Zusammenarbeit zwischen Breslau und Berlin, die er ermöglicht hat, ist auf guter Fahrt. Schienen verbinden!“

Der Kulturzug Berlin-Breslau wurde im Rahmen des Projekts „Breslau-Berlin 2016. Europäische Nachbarn“ von den Ländern Brandenburg und Berlin, der Wojewodschaft Niederschlesien, der Kulturhauptstadt Breslau und der Stiftung Zukunft Berlin ins Leben gerufen. Er fährt an jedem Wochenende zwischen Berlin - Cottbus und der niederschlesischen Metropole Breslau, der europäischen Kulturhauptstadt 2016. Wegen seines einzigartigen Kulturprogramms ist der Kulturzug mit dem Europäischen Kulturmarken Award 2017 ausgezeichnet worden. Bei der Preisverleihung im Wintergarten Berlin gewann der Kulturzug den Preis in der Kategorie „Europäische Trendmarke des Jahres 2017“.

Den Kulturzug haben seit seiner Einführung im Mai 2016 bereits rund 40.000 Reisende genutzt. Aus diesem Grund wird das Angebot 2019 weitergeführt. Alle Informationen zu Abfahrzeiten, Preisen und Rabatten in Hotels finden Sie hier:

https://www.vbb.de/unsere-themen/vbbland-und-polen/mit-dem-kulturzug-nach-breslau-wrocaw

Das aktuelle Programm des Kulturzuges:

https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/angebotsberatung/regio/laender-tickets/pdfs/2018/mdb_274894_kulturzug_jun_-_sept_18.pdf

Impressionen rund um den Kulturzug gibt es auch auf www.facebook.com/vbbpolen/.

 

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse