31.08.2018Oranienburg ist Fahrrad-Stadt – Ministerin eröffnet Parkhaus

Pressemitteilung

Verkehrsministerin Kathrin Schneider hat heute feierlich den Neubau des Fahrradparkhauses am Bahnhof Oranienburg eröffnet. Das Vorhaben wurde mit rund 1,1 Millionen Euro Bundes- und Landemitteln aus dem Programm Aktive Stadtzentren gefördert.

Kathrin Schneider: „Fahrräder soweit das Auge reicht – am Bahnhof Oranienburg fehlten bisher gute und sichere Abstellplätze. Das ändert sich jetzt. Wir haben der Stadt Oranienburg Fördermittel für den Neubau des Fahrradparkhauses bewilligt. Wir unterstützen im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung eine ‚Stadt der kurzen Wege‘ mit guter Infrastruktur, lebendiger Nachbarschaft sowie mit Handel und Gewerbe. Dazu gehören auch Investitionen, um einen attraktiven öffentlichen Nahverkehr anzubieten und vor allem den Umstieg vom Auto oder Fahrrad in Bus und Bahn erleichtern.“

Das Fahrradparkhaus ist Bestandteil der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes Oranienburg. Das Fahrradparkhaus wurde entlang des Bahndamms mit zwei Geschossen auf Flächen der DB errichtet, die städtebaulich nicht anders nutzbar wären.

Das Vorhaben umfasst:

  • Bau eines zweigeschossigen Gebäudes
  • 1.056 Abstellplätze für Fahrräder
  • 9 Fahrradboxen
  • 14 Gepäckschließfächer mit Lademöglichkeit für Elektrofahrräder
  • Luftpumpstation mit Werkzeuggrundausstattung
  • Öffentliches WC und ausreichend Beleuchtung
  • Möglichkeit eine Fahrradstation oder Werkstatt unterzubringen, wenn Betreiber gefunden wird
  • Dachbegrünung

Die Fahrradabstellplätze können kostenfrei genutzt werden, Die Schließfächer, Ladestationen und Fahrradboxen werden von der Stadt bewirtschaftet.

Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 1,7 Millionen Euro, wovon das Land 1,13 Millionen Euro bereitstellt. Das Projekt wird aus dem Bund-Länder-Förderprogramm Aktive Stadtzentren gefördert.

Insgesamt wurden der Stadt Oranienburg bis einschließlich 2012 mehr als 43 Millionen Euro aus verschiedenen Stadtentwicklungsprogrammen von der Europäischen Union, Bund und Land bewilligt.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse