08.06.2018Lottomittel für Baukulturprojekt in Potsdam

Pressemitteilung

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt den Förderverein des Potsdam-Museums bei der Durchführung des Projekts „Europa in Potsdam – Kultur-Erben zeigen ihre Stadt“ mit 28.500 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg.

Kathrin Schneider: „Bürgerinnen und Bürger der Stadt Potsdam engagieren sich für das baukulturelle Erbe der Stadt. Sie sind aktiv in mehr als 30 Vereinen und Initiativen. Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 sind viele Veranstaltungen geplant, die sowohl Potsdamerinnen und Potsdamer aber auch Gäste auf die Vielfalt erhaltenswerter Bausubstanz in der Stadt aufmerksam machen wollen. Dieses Engagement wollen wir unterstützen. “

Die Stadt Potsdam nimmt das Europäische Kulturerbejahr 2018 zum Anlass, die Aktivitäten der Vereine, Initiativen und Stiftungen zu bündeln und ihnen ein Forum zu bieten, sich zu präsentieren.

Gefördert werden Projekte im Rahmen der Jahreskampagne mit dem Titel: „Europa in Potsdam-Kultur-Erben zeigen ihre Stadt“ des Fördervereins des Potsdam Museums:

  • Veranstaltung als Runder Tisch Baukultur auf dem Alten Markt am 29.09.2018
  • Broschüre, die die einzelnen Vereine und Initiativen sowie ihre Ziele vorstellt
  • Film über die Kampagne, Akteure und Aktivitäten

Es werden von den Gesamtkosten in Höhe von 38.500 Euro vom Infrastrukturministerium 28.500 Euro und vom Kulturministerium 5.000 Euro gefördert.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse