24.04.2018Zukunftstag 2018 zeigt Berufschancen für Jugendliche

Presseeinladung

  • Termin: Donnerstag 26.04.2018
  • Zeit: 9.00 bis ca. 15.00 Uhr

  • Ort: Landesamt für Bauen und Verkehr, Lindenallee 51, 15366 Hoppegarten

 und

  •  Straßenmeisterei Bad Belzig, Niemegker Str. 74, 14806 Belzig

Pilotin werden - ist das schwer? Wie werde ich Fahrlehrer? Was ist bei der Planung von Sport- und Spielplätzen zu beachten? Wie bringe ich verschiedene Interessen bei der Straßenplanung unter einen Hut? Welche Aufgaben haben Straßenwärter und Straßenwärterinnen? Diese und viele andere Fragen bekommen Mädchen und Jungen beim 16. Brandenburger Zukunftstag am Donnerstag, den 26. April 2018, im Landesbetrieb Straßenwesen (LS) und im Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) beantwortet. Eingeladen sind Jugendliche, die sich über die Arbeit der Ämter und dortige Berufschancen informieren wollen.

Anlässlich des Brandenburger Zukunftstags erklärt Infrastrukturministerin Kathrin Schneider: „Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Verkehrs- und Straßenwesens halten im wahrsten Sinne unser Land am Laufen. Dass es sich dabei auch um sehr interessante und vielfältige Berufsfelder mit hervorragenden Chancen für junge Menschen handelt, zeigen wir beim Brandenburger Zukunftstag. Öffentliche Verwaltung heißt nicht nur Büroarbeit, sondern auch Tätigkeiten auf Brandenburgs Straßen, Kanälen und Flüssen. In den kommenden Jahren brauchen wir dafür mehr Nachwuchskräfte.“

Am LBV-Standort Hoppegarten gibt es unter anderem alles über die Laufbahn von Piloten und Pilotinnen zu erfahren. Bei der Planung von Sport- und Spielplätzen ist Mitmachen gefragt. Unter dem Motto "Vielfalt ist bei uns Programm" gestaltet das LBV für zehn Schülerinnen und Schüler in Hoppegarten ein vielfältiges Programm.

Michael Jupe, Präsident des Landesamtes für Bauen und Verkehr: „Auch die öffentliche Verwaltung braucht in den nächsten Jahren immer mehr Nachwuchskräfte. Mit unserem Angebot wollen wir den Schülerinnen und Schülern unsere abwechslungsreiche Tätigkeit vorstellen. Ich lade alle Mädchen und Jungen herzlich ein, sich bei uns über unsere Arbeit zu informieren.“

In der Straßenmeisterei in Bad Belzig des LS bekommen die Jugendlichen Informationen zu den verschiedenen Berufen im Straßenwesen.

Dr. Albrecht Klein, Vorstandsvorsitzender Landesbetrieb Straßenwesen: „Nicht nur die Straßenmeisterei Bad Belzig engagiert sich seit vielen Jahren vorbildlich in der Ausbildung von Straßenwärtern und Straßenwärterinnen. Wir sind als Landesbetrieb sehr stolz auf die Unterstützung und Förderung, die junge Menschen in unseren Meistereien bekommen.“

An mehreren Stationen auf dem Gelände der Straßenmeisterei werden die Geräte und die damit verbunden Aufgaben erläutert. Mit der Hubarbeitsbühne geht es hoch hinaus, aber auch die Arbeit bei Streckenkontrollen, in der Werkstatt oder im Winterdienst wird den interessierten Mädchen und Jungen näher gebracht.

Unter http://zukunftstagbrandenburg.de/ sind Anmeldungen für die Veranstaltungen an beiden Standorten möglich.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse