23.03.2018Baustart für Radweg zwischen Strausberg und Gielsdorf

Presseeinladung

  • Termin: 26. März
  • Zeit: 10.00 Uhr
  • Ort: Altlandsberg, Ortsteil Gielsdorf, Ortsausgang Richtung Strausberg

Am kommenden Montag beginnen die Bauarbeiten für den Bau des Radweges zwischen Gielsdorf und Strausberg im Zuge der Landestraße L 23. Die Europäische Union stellt hierfür aus dem Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) rund 560.000 Euro zur Verfügung, knapp 160.000 Euro steuert das Land bei. Die Gesamtbaukosten betragen knapp 720.000 Euro.

Verkehrsministerin Kathrin Schneider: „Radwege sind kein Luxus, sondern sie machen den Verkehr sicherer. Der neue Radweg wird Kindern, Jugendlichen und allen anderen Radfahrenden auf dem Weg zur Schule, Arbeit und Freizeiteinrichtungen in Strausberg sowie Touristen gleichermaßen nützlich sein und ein entspanntes Fahren auf der kurvenreichen Straße ermöglichen. Das Projekt trägt zur Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum bei und wird durch die EU gefördert. Der Radverkehr soll gestärkt werden, weil es gut für die Gesundheit und die Umwelt ist, das Auto öfter mal stehen zu lassen.“

Der Radweg wird auf einer Länge von rund 1,6 Kilometer mit einer Breite von 2,50 Meter neu gebaut. Der neue Radweg wird an den vorhandenen Radweg in Strausberg-Gartenstadt an der L 23 angeschlossen. In Gielsdorf wird zusätzlich eine Ortseingangsinsel mit Querungshilfe gebaut. Die Fertigstellung ist für Ende 2018 vorgesehen.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse