3. Fachtagung "Nachhaltiges Planen und Bauen"

Teilnehmer der Fachtagung © Fink, MIL

Mit der Fachtagung am 01. Juli 2015 wurde bereits zum dritten Mal eine gemeinsame Tagung des Bauministeriums in Kooperation mit der Brandenburgischen Architektenkammer und der Brandenburgischen Ingenieurkammer durchgeführt. Damit etabliert sich die Fachtagung zu einem wichtigen Erfahrungsaustausch für Fachthemen rund ums nachhaltige Bauen.

So hob auch Frau Ministerin Kathrin Schneider hervor, dass wir mit allen Baumaßnahmen unsere Zukunft gestalten. Das gilt für Neubau und Sanierungen gleichermaßen. Bauen ist also wesentlich für die Erhaltung und Schaffung guter Lebensbedingungen. Dies belegten auch die vielfältigen Fachvorträge.

Während Reinhold Dellmann, Hauptgeschäftsführer der Fachgemeinschaft Bau Berlin-Brandenburg e.V., die Verantwortung der Bauwirtschaft hervorhob, zeigte Herr Dr. Schiller vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung Dresden Wege für eine Stadtplanung mit reduziertem Flächenverbrauch auf. Er betonte, dass bei kleineren und größeren Kommunen gleichermaßen auf eine konzentrierte Innenentwicklung zu achten ist.

Im zweiten Teil der Veranstaltung zeigten Herr John vom Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen und der Architekt Herr Dr. Löhnert Praxisbeispiele des staatlichen und privaten Hochbaus. Hier wurde nachdrücklich darauf hingewiesen, dass der Erfolg der Baumaßnahmen ganz wesentlich von der Planung abhängt. Nur wenn es gelingt, die komplexen Ansätze des Nachhaltigen Bauens bereits frühzeitig planerisch zu erfassen, kann die Bauausführung zum Erfolg führen und damit ökologische ökonomische Vorteile bieten.

Die Vorträge stehen als Download zur Verfügung (siehe rechte Box).