29.07.201410 Millionen für bessere S-Bahn-Verbindung nach Strausberg Nord

Pressemitteilung

Termin: Mittwoch, 30. Juli 2014
Zeit: 14:30 Uhr
Ort: Potsdam, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft,

Henning-von-Tresckow-Str. 2-8, 2. OG, Ministerbüro

Potsdam – Das Land finanziert den Ausbau der S-Bahnstrecke zwischen Strausberg und Hegermühle. Das ist Voraussetzung für den 20-Minuten-Takt nach Strausberg Nord. Morgen übergibt der Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger den Zuwendungsbescheid an die Bahn.

 

Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger: „Strausberg braucht den 20-Minuten-Takt und wir wollten nicht jahrelang auf eine Finanzierung durch die Bahn warten. Für einen 20-Minuten-Takt fehlte es bisher an der nötigen Infrastruktur. Jetzt wird hoffentlich zügig gebaut.“

Bereits die Vorplanung wurde vom Land mit rund 390.000 Euro finanziert. Das beschleunigte das Projekt erheblich. Um den 20-Minuten-Takt der S-Bahn nach Strausberg Nord realisieren zu können, muss der Abschnitt zwischen Strausberg und Hegermühle zweigleisig auf rund 2,2 Kilometer Länge ausgebaut und mit moderner Telekommunikationstechnik ausgestattet werden. Kalkuliert sind hierfür rund 10 Millionen Euro. Bauherr ist die DB Netz AG.

Der Bau durch die DB AG soll noch in diesem Jahr beginnen und 2016 beendet sein.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse