14.10.2011Deutsch-polnische Lückenschlüsse: Minister Vogelsänger setzt 1. Spatenstich für touristisches Radwegenetz im Unteren Odertal

Presseeinladung

Termin:  Montag, 17. Oktober
Zeit:  10 Uhr
Treffpunkt: Verwaltungssitz des Amtes Oder-Welse, Gutshof 1, 16278 Pinnow

Mark Landin – Den symbolischen ersten Spatenstich für ein grenzüberschreitendes, touristisches Radwegenetz setzt Brandenburgs Verkehrsminister Jörg Vogelsänger am Montag gemeinsam mit polnischen und deutschen Kommunalvertretern der AG „Region Unteres Odertal“. Dies- und jenseits der Oder sollen in den nächsten Jah-ren Radwege auf einer Länge von 150 Kilometern erweitert und verbunden werden. 

Minister Vogelsänger: „Nachdem die Spaten bei unseren polnischen Freunden ja schon im Mai gestochen wurden, freue ich mich heute ganz besonders für die Macher der grenz-überschreitenden AG, dass nach mehrjähriger, enger Zusammenarbeit nun auch offiziell von beiden Seiten zur Tat geschritten wird. Ich habe keinen Zweifel daran, dass ein gut ausgebautes und gepflegtes Radwegenetz den sanften Tourismus in der Erholungsregion ‚Unteres Odertal’ voranbringen wird und in Zukunft noch mehr Gäste anziehen kann. Das bringt nicht nur Polen und Deutsche einander näher, sondern sorgt auch für neue wirt-schaftliche Impulse auf beiden Seiten der Oder.“

Das Radwege-Vorhaben unter dem Titel „Touristische Potenziale erschließende Infra-struktur“ ist Teil eines grenzüberschreitenden Aktionsplanes, in dem 16 Kommunen und Ämter aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und der polnischen Woiwodschaft Zachodniopomorskie die gemeinsamen Potenziale des Wirtschaftsraumes Unteres Odertal erarbeitet haben. Der Ausbau des Wegenetzes wird allein mit 7,4 Millionen Euro aus dem INTERREG 4a-Programm des Europäischen Fonds für Regionale Entwick-lung gefördert. Damit werden unter anderem Lückenschlüsse von Wegenden ermöglicht, die teilweise noch als Zeugen des Eisernen Vorhangs am Oderufer im „Nirgendwo“ en-den. Auch Anbindungen an überregionale Strecken wie den Oder-Neiße- und auch den Berlin-Usedom-Fernradweg sind vorgesehen.    

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse