Daten & Fakten

Statistiken und Prognosen zum Verkehr im Land Brandenburg

Verkehrsstatistik © MIL

Brandenburg ist ein Mobilitätsland.

Menschen – Güter – Daten: Alles ist mobil oder soll mobil sein.
Das Fundament von Wachstum, Wohlstand und Arbeit bilden Infrastruktur und Mobilität. Die Sicherung einer bedarfsgerechten nachhaltigen Mobilität ist grundlegende Voraussetzung zur Teilnahme und Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen am wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben.
Auf dieser Seite haben wir für Sie die wichtigsten Daten und Fakten zum Mobilitätsland Brandenburg zusammengetragen und informieren über das, was uns stark macht: Infrastruktur und Mobilität. 

Erster Fahrradbericht für das Land Brandenburg - Entwicklung des Radverkehrs von 1990 - 2010

Radfahrer überqueren eine Kreuzung auf Potsdamer Radweg © MIL

Auf der Grundlage des Landtagsauftrages vom 23.10.2010 wurde ein erster Fahrradbericht für das Land Brandenburg erarbeitet, der die ressortspezifischen Aktivitäten der Landesregierung zur Förderung des Radverkehr erstmalig in einem Gesamtüberblick für den Zeitraum 1991-2010 umfassend und ressortübergreifend darstellt und mit Daten und Fakten untersetzt.

Der Bericht zeigt die Vielfältigkeit von großen und kleinen Aktivitäten auf und dokumentiert in der Darstellung des Geleisteten, warum sich das Land Brandenburg heute zu Recht als erfolgreiches Fahrradland in Deutschland präsentieren kann.

Der beiliegende Bericht verdeutlicht, wie wichtig es ist, die Vielzahl der Aktivitäten dieses wichtigen Querschnitt-Themas zu koordinieren, zu steuern und - auch zum Ableiten neuer Maßnahmen - lückenlos zu dokumentieren.

Gesamtverkehrsprognose 2025

Kartenausschnitt Gesamtverkehrsprognose 2025 © MIL

Die Prognose wurde erstmals gemeinsam für Berlin und Brandenburg erarbeitet und stellt eine wesentliche Grundlage für die Bewertung von Maßnahmen dar.  Sie ermöglicht eine Abschätzung aus heutiger Sicht auf die wahrscheinlichen verkehrslichen Entwicklungen bis in das Jahr 2025. 

Neu an der Prognose ist zudem die Unterscheidung nach einzelnen Verkehrsarten wie Fußgängerverkehr, Radverkehr, öffentlicher Personenverkehr, motorisierter Individualverkehr und Lkw-Verkehr unterschiedlicher Größenklassen. Außerdem war es erstmalig möglich, auch den Wirtschaftsverkehr zu berechnen.      

Landesprognose "Straßenverkehr 2020" für das Land Brandenburg

Die Fortschreibung der Landesprognose für den Straßenverkehr im Land Brandenburg mit dem Planungshorizont 2020 liegt mit Stand Februar 2007 vor. Die Prognose wurde auf der Grundlage der bundesweit einheitlich erarbeiteten Bedarfsplanprognose des Bundes (Mai 2006) auf der Basis des sogenannten Verkehrsentwicklungsszenario „Integration" erarbeitet. Grundlagen und Ergebnisse sind in der Datei "Hinweise zur Landesprognose" dargestellt.

© Sabine MetzlaffVerkehrsunfallbilanz 2018 

Etwas weniger Verkehrstote, leicht sinkende Unfallzahlen

Die Zahl der tödlichen Unfälle auf Brandenburgs Straßen ist im vergangenen Jahr leicht gesunken. Die Polizei registrierte 143 Verkehrstote. Das waren 3,4 Prozent und damit fünf Tote weniger als 2017. In Brandenburg ereigneten sich 2018 insgesamt 82.281 Verkehrsunfälle (2017: 85.451), bei denen 11.660 (2017: 11.377) Menschen verletzt wurden.

Letzte Aktualisierung: 27.02.2019