05.12.2007Nordbahn des Flughafens Schönefeld ist geschlossen

Dellmann: „Nächster Meilenstein auf dem Weg zum BBI“

Pressemitteilung 195/2007

Seit Samstag, 01. Dezember, ist die alte Nordbahn des Flughafens Schönefeld geschlossen. Die Planfeststellungsbehörde im Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung hat die entsprechende Genehmigung erteilt. Ab dem 14. Dezember beginnt der Rückbau der Nordbahn. Damit ist auch der Weg frei, um die A 113 fertig zu bauen. Vorbereitende Arbeiten des Landesbetriebs Straßenwesen laufen bereits.

Infrastrukturminister Reinhold Dellmann: "Dies ist ein wichtiger Meilenstein beim Ausbau des Flughafens Schönefeld. Noch im Dezember werden wir gemeinsam mit dem Flughafen und dem Landesbetrieb Straßenwesen den Rückbau der Nordbahn starten und damit den Weg frei machen für den Lückenschluss an der A 113."

Einige hundert Meter der neuen A 113 verlaufen über die Nordbahn des Flughafens. Sie konnten bisher noch nicht fertig gebaut werden, weil die Nordbahn während der Bauarbeiten an der heutigen Südbahn des Flughafens genutzt werden musste. Von Norden und von Süden sind die Arbeiten an der A 113 bereits herangeführt. Im Frühjahr 2008 sollen die Straßenbauarbeiten abgeschlossen sein.

Die Anschlussarbeiten für die BBI-Rollbahnen an der bestehenden Schönefelder Südbahn sind nach mehrmonatiger Bauzeit Ende November fristgerecht abgeschlossen worden. Die Berliner Flughäfen nutzen daher die alte Schönefelder Nordbahn nicht mehr.

Der Flugbetrieb wird seit dem 1. Dezember 2007 wieder ausschließlich über die Südbahn abgewickelt.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse