05.06.2008Dellmann: „Ausstellung „das neue Brandenburg“ dokumentiert bemerkenswerte Umbauaufgaben der letzten 10 Jahre“

Pressemitteilung 097/2008

Die vom Infrastrukturministerium initiierte Wanderausstellung dokumentiert die großen Brandenburger Transformationsaufgaben. Sie ist auf Wanderschaft durch die Hochschulstädte des Landes. Heute wurde sie im Rahmen einer Vernissage in der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) durch die Vizepräsidentin, Frau Janine Nuyken, und mit einem Vortrag der Kuratorin Professorin Dr. Phil. Simone Hain eröffnet.

Infrastrukturminister Reinhold Dellmann: "Das Land Brandenburg und besonders die Städte sind mit den Folgen des demografischen Wandels konfrontiert. Wir wollen mit dieser Ausstellung hervorragende Beispiele des neuen Bauens in Brandenburg zeigen. Baukultur meint nicht nur die Pflege des kulturellen Erbes. 'Stärken stärken' gilt auch für ein unverwechselbares attraktives Orts- und Landschaftsbild der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg."

Die Ausstellung widmet sich den großen Brandenburger Transformationsaufgaben der letzten 10 Jahre. Ausgestellt werden baulich-räumliche Zeichenträger des neuen Brandenburgs vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, der wirtschaftlichen und sozialen Umbrüche und der neuen Landesstrategie 'Stärken stärken' in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Vielfalt und Komplexität des Stadt- und Landschaftsumbaus werden an Querschnittsthemen wie an regionalen ortsbezognen Fallbeispielen mit ihren Impulsgebenden Trägern und zivilgesellschaftlichen Initiativen aufgezeigt.

Nachdem die Ausstellung auf Wanderschaft durch die Hochschulstädte des Landes ging, ist sie nun in der Europa-Universittät Viadrina Frankfurt (Oder) angekommen. Die Ausstellung gastiert bis zum 18. Juli 2008 im Foyer des Gräfin-Dönhoffs-Gebäude. Die Ausstellung wurde von Professorin Dr. Phil. Simone Hain, Institut für Stadt- und Baugeschichte, Technische Universität Graz, kuratiert. Sie schrieb ebenfalls die erläuternden Texte.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Portraitfoto MIL-Pressesprecher Steffen StreuSteffen Streu © Steffen Streu

Referatsleiter Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher
Steffen Streu
E-Mail: Pressesprecher
Tel.: 0331-866 8006
Fax: 0331-866 8358


Terminvorschau

  • Terminvorschau 
    Ministerin Kathrin Schneider
    Staatssekretärin Ines Jesse