Verkehrssicherheitsprogramm 2024 - Halbzeitbilanz

© MIL/IFK
Verkehrsministerin Kathrin Schneider hat dem Kabinett in dieser Woche die Halbzeitbilanz des Verkehrssicherheitsprogramms 2024 vorgelegt und die Ergebnisse vorgestellt. Auf Basis des Unfallberichts wurde eine Datenanalyse durchgeführt und Handlungsempfehlungen gegeben. Sie werden nun umgesetzt. weiter

Ines Jesse gibt Ortsdurchfahrt Dreetz frei

© LS
Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat am 25. April 2019 die Ortsdurchfahrt Dreetz im Amt Neustadt (Dosse) im Zuge der Landesstraße L 141 für den Verkehr freigegeben. Es wurden mehr als drei Millionen Euro investiert. Die Sanierung ist Bestandteil des 100-Millionen-Euro-Sanierungsprogramms Landesstraßen. weiter

Pflichtumtausch von Führerscheindokumenten

Führerscheindokumente auf dem Lenkrad eines Pkw © S. Metzlaff
Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, entsprechen nicht dem aktuell von der Europäischen Union vorgegebenen Muster. Mit der 13. Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnisverordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften wurde nun das Verfahren zum stufenweisen Umtausch der alten Dokumente geregelt. weiter

1. Spatenstich für Ausbau der L 90 in Werder

Sts´in Jesse setzt Spatenstich für den Ausbau der L 90 in Werder

© LS
Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat am 01. April 2019 den Ausbau der Ortsdurchfahrt und der freien Strecke zwischen Phöben und Werder (Havel) der Landesstraße L 90 gestartet. Die L 90 ist eine wichtige Verbindung zur Autobahn A10, vorhandene verkehrliche Defizite sollen nun beseitigt werden. Das Vorhaben kostet rund 4,5 Millionen Euro. weiter

Abstufungsprojekt startet mit dem Landkreis Oberhavel

Landesstraßen im Landkreis Oberhavel werden zu Kreisstraßen

Landstraße © Sabine Metzlaff
Der Landkreis Oberhavel übernimmt vom Land 76 Kilometer Landesstraßen. Mit ihrer Unterschrift besiegelten der Landrat des Kreises Oberhavel Ludger Weskamp und der Vorstandsvorsitzende des Landesbetriebs Straßenwesen Dr. Albrecht Klein den Vertrag in Anwesenheit von Verkehrsministerin Kathrin Schneider. Auf der Grundlage dieser Vereinbarung kann in den kommenden Jahren mit der Verbesserung und Sanierung der ehemaligen Landesstraßen begonnen werden. weiter

Es geht weiter mit dem 100-Millionen-Programm

Ministerin Schneider setzt Spatenstich in Vetschau

Spatenstich Vetschau © MIL
Verkehrsministerin Kathrin Schneider hat am 01. März 2019 den ersten Spatenstich für den Umbau der Kreuzung im Zuge der Landesstraßen 49 und 54 in Vetschau gesetzt. Es ist der erste Baustart für ein Projekt aus der Liste des 100-Millionen-Programms zur Sanierung von Ortsdurchfahrten in diesem Jahr. Die Kreuzung der beiden Landesstraßen wird zu einem Kreisverkehr umgebaut. Außerdem wird ein Mitfahrerparkplatz eingerichtet. weiter

Eine gute Lösung für Wustermark

Moderationsverfahren zur Regionalbahn 21 erfolgreich

© innovers, H. Leister
Die Regionalbahnlinie 21 wird auch nach dem Fahrplanwechsel im Dezember 2022 am Bahnhof Wustermark halten. Das ist das Ergebnis eines Moderationsverfahrens, das Verkehrsministerin Kathrin Schneider initiiert hatte. Im Verfahren zum Landesnahverkehrsplan konnte der Konflikt um die Linienführung der RB 21 im Bereich Wustermark und Elstal nicht geklärt werden. Jetzt wird er Ortsteil Wustermark in diese Linienführung eingebunden. weiter